Eine Reise in die Vergangenheit Teil II

Den ersten Teil meiner in der Vergangenheit genähten Projekte habe ich ja bereits hier gezeigt. Heute gibt es den zweiten Teil.

Was schenkt man jemanden, der alles hat und sich nur einen selbst gebackenen Kuchen wünscht? Natürlich… einen Kuchen! 🙂

Das wäre natürlich viel zu einfach. Also habe ich mir überlegt, wie ich das Ganze schön und praktisch verpacken kann. Beim Haus mit dem Rosensofa wurde ich fündig – das Kuchenblechtransportding sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch megapraktisch. Schaut selbst!

Kuchentransportding2  Kuchentransportding1Kuchentransportding3

Kuchentransportding4

Darin hat mein selbst gebackener Bienenstich – der übrigens seeeeehr lecker ist – wunderbar Platz gefunden und kam bei der Beschenkten und auf der Kaffeetafel sehr gut an.

Ihr hättet gerne das Rezept? So geht`s:

Für den Hefeteig:

250 ml Milch in einem Topf erwärmen und 60 g Butter oder Margarine darin zerlassen. 500 g Mehl in einer Rührschüssel ordentlich mit 1 Päckchen Trockenhefe vermischen. 50 g Zucker, 1 Prise Salz  und die Milch-Fett-Mischung hinzufügen, kurz auf kleinster Stufe mit dem Knethaken verrühren, dann ca. 5 Minuten auf höchster Stufe. Teig zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sichtbar größer ist. Anschließend den Teig nochmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche ordentlich durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen, mit einer Gabel mehrfach einstechen und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Backofen vorheizen: Ober-/Unterhitze ca. 200 °C – Um/Heißluft ca. 180 °C

Für den Belag:

50 g Butter, 5 EL Zucker, 100 g Sahne und 4 EL Honig in einem Topf aufkochen und 300 g gehobelte Mandeln unterrühren, die Masse etwas abkühlen lassen, dann auf dem Teig verteilen und auf mittlerem Einschub ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen auf dem Blech auskühlen lassen.

Für die Füllung:

1 Packung Vanillepuddingpulver mit 2 EL Zucker und 500 ml Milch nach Packungsanleitung kochen und in eine Rührschüssel geben, Frischhaltefolie auf die heiße Oberfläche legen und erkalten lassen.

250 g weiche Butter schaumig rühren, erkalteten Pudding und 2 EL Honig esslöffelweise unterrühren. Den Kuchen halbieren und jeweils waagerecht durchschneiden, den Deckel abnehmen und auf die untere Hälfte die Buttercreme streichen. Deckel wieder auflegen und leicht andrücken.

Genießen! 😀

Viel Spaß beim Nähen und Backen wünscht euch eure Ela!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s