Sterne aus Butterbrottüten

Dieses Jahr hat auch mich der Hype erreicht…..Sterne aus Butterbrottüten! 🌟

Anleitungen dazu gibt es viele, ich habe mich an der Anleitung vom Schweizer Garten orientiert, allerdings habe ich ein wenig experimentiert 😉

Hier habe ich links und rechts halbe Herzen eingeschnitten, das ganze Herz kommt dann zum Vorschein, wenn man den Stern auseinander faltet 💛

 

Bei diesem Stern habe ich einfach links und rechts Zacken eingeschnitten.

 

Und hier habe ich vorm Zusammenkleben einfach die Butterbrottüten mit goldenen Sternen beklebt, ein schöner Effekt, wie ich finde.

 

Also…..seit ruhig ein wenig experimentierfreudig. Man kann sicher noch sehr viel mehr Effekte erzielen.

Und sollte euch der Hype noch nicht erreicht haben, probiert es aus! Es macht Spaß und hat eine absolute Gelinggarantie 😉 bestimmt auch eine tolle Weihnachtsbastelei mit Kindern.

Viel Spaß beim Experimentieren wünscht euch eure Ela!

DIY-Idee für eine schnelle Wanddeko

Während meiner Umzugsphase war ich regelmäßig beim Schweden. Ja, ich gebe es zu….. meine Wohnung ist IKEA! 😉

Auf der Suche nach Ideen für diverse Dekorationen bin ich auf Papierschmetterlinge gestossen, welche eigentlich für die Verschönerung von Geschenkverpackungen gedacht sind. Die  Ober- und Unterseiten haben die gleiche Farbe, an der Rückseite befindet sich ein Klebestreifen zum einfachen Aufkleben. Mir kam sofort der Gedanke, dass das doch eine wunderschöne Wanddeko werden könnte, also landeten die Schmetterlinge in beiden verfügbaren Verpackungsgrößen in meinem Einkaufswagen.

Zu Hause angekommen, machte ich mich ans Werk. Entgegen der Hinweise, dass empfindliche Oberflächen wie z.B. Tapeten beim Entfernen der Dekoration beschädigt werden könnten, habe ich meine Schlafzimmerwand über dem Bett mit den Schmetterlingen verziert. Ich denke, dass die Klebekraft nicht wirklich so groß ist, dass man die Tapete beim Entfernen beschädigen würde. Ist man unsicher, kann man sie sicher auch auf einen Keilrahmen o.ä. kleben und diesen dann aufhängen.

Nun seid ihr sicher gespannt, wie das ganze aussieht, oder? Ich finde toll! 😀

Ich habe die Flügel der Schmetterlinge nach dem Aufkleben vorsichtig geknickt, damit ein 3D-Effekt entsteht.

Eine DIY-Idee, die sich schnell und einfach umsetzen lässt. Individuelle Effekte schafft man durch die Anordnung der Schmetterlinge, es sieht bestimmt auch toll aus, wenn man sie über Eck klebt oder in Form eines Herzes z.B., eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Ich hoffe, euch gefällt diese Idee und ich konnte den/die ein oder andere/n ein wenig inspirieren.

Bis bald, eure Ela

 

Schiebekarte/-verpackung zur Konfirmation

Bei uns im Ort stehen dieses und nächstes Wochenende Konfirmationen an. Was wünschen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden? Handtücher und so weiter für die Aussteuer? Natürlich nicht! 😉 Die Zeiten sind vorbei….. nur Bares ist Wahres! 😄

Natürlich hätte ich einfach eine Geldgeschenkkarte kaufen können, aber nein….. das ist nicht meins. Vor längerer Zeit hatte ich schon mal eine Schiebekarte /Schiebeverpackung gebastelt und so machte ich mich auf die Suche nach der Anleitung.

Bild1
Die Schiebekarte ist Karte und Geschenkverpackung in eins. Zieht man den Schieber heraus, öffnet sich das Geschenkefach. Hier passen Kleinigkeiten rein.

Man kann die Karte individuell gestalten, so dass man sie für jeden Anlass nachbasteln kann.

In das Geschenkefach passt genau eine Rittersport Mini rein – ich habe mich für die Lieblingssorte des Konfirmanden entschieden – und natürlich passt auch noch der eine oder andere Geldschein mit hinein 😊

Bild6

Die Schiebekarte ist recht schnell gemacht und eignet sich wirklich für jeden Anlass. Die Anleitung findet ihr hier auf dem Blog von Floral Frame.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Samstag Abend, liebe Grüße, eure Ela 😄

 

 

Das Wenn-Buch… eine schöne Geschenkidee

Es stand wieder ein Geburtstag an und ich machte mich via Pinterest auf die Suche nach einer Geschenkidee. Ich liebe Pinterest, man wird dort einfach immer fündig. Du bist auch dort angemeldet und möchtest mal bei mir stöbern? Dann schau mal hier 😉

Ich bin über ein Wenn-Buch gestolpert und auch dort hängen geblieben. Eine supertolle Idee wie ich finde. In meinem Näh- und Kreativzimmer machte ich mich also auf die Suche nach einem Hefter mit Einlegeblättern, den ich schon länger hier liegen habe. Einen solchen Rohling kannst du im Bastelladen kaufen, er wird meistens für´s Scrapbooking benutzt um z.B. Fotoalben selbst zu erstellen (dafür war er ursprünglich auch mal gedacht). Ausserdem habe ich zur Gestaltung der Einlegeblätter farbiges Papier, Klebstoff und alles was mir so unterkam benutzt 😀  Das Album ansich habe ich innen mit buntem Papier beklebt und aussen mithilfe von Haftvlies Stoff aufgebügelt. Auch wenn ich zunächst skeptisch war, hat das super auf Pappe funktioniert – ich bin begeistert! Für das Band zum Verschließen habe ich Gurtband genommen, mit Webband verziert und das ganze mit einem Drehknopf versehen. Ich habe mich für einen Verschluß entschieden, da das Buch sehr dick geworden ist. Ich hatte noch sehr viel mehr Ideen, aber es passte einfach nichts mehr rein.

Also….. lange Rede, kurzer Sinn 😉 …..es folgt eine Bilderflut!

Bild29

 

Was meint ihr? Ist doch ein super Geschenk, egal ob für Mann oder Frau, egal zu welchem Anlass. Ich finde diese Idee einfach nur klasse und werde sie garantiert noch einmal umsetzen. Den Link zu dem inspirierenden Blogbeitrag lasse ich euch auch hier.

Wenn ihr Fragen, Lob oder Kritik habt, hinterlasst gerne einen Kommentar, ich freue mich auf euch 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, eure Ela

 

 

 

Tutorial Geldgeschenk – nicht nur für Schniefnasen…

Ihr kennt das sicher auch. Ihr werdet zum Geburtstag eingeladen und auf die Frage nach den Geburtstagswünschen bekommt ihr die Antwort: „Geld!“ …..schön und gut, aber wie verpacken?

Für alle,  die auf der Suche nach einem Geldgeschenk sind und mal etwas anderes machen möchten, für all diejenigen habe ich dieses Minitutorial geschrieben.

Ihr braucht:

Geldgeschenk1
– eine Taschentücherbox – Motivpapier (bestimmt geht auch Geschenkpapier, es sollte aber nicht zu durchsichtig sein) – Kleber – Schere – Stift – Tesafilm – Deko (hier Papierblüten) und ggfls. Musterbeutelklammern zum Befestigen – und natürlich Geldscheine
Geldgeschenk2
Zuerst übertragt ihr die Seiten der Taschentücherbox auf euer Motivpapier und schneidet diese entsprechend aus
Geldgeschenk3
…so sieht das Ganze zugeschnitten aus… ihr habt sechs Teile für sechs Seiten
Geldgeschenk10.jpg
Jetzt entfernt ihr die Lasche von der Oberkante der Taschentücherbox, zeichnet hier ebenfalls die Umrisse auf und zwar auf die Rückseite eines der zuvor zugeschnitten Teile, schneidet entlang der aufgezeichneten Linie, so dass eine Öffnung entsteht. Überlegt euch vor dem Aufzeichnen und Zuschneiden, welches Teil ihr für die Oberkante eurer Taschentücherbox benutzen möchtet. Anschließend entnehmt ihr einen Großteil der Taschentücher.
Geldgeschenk6
Jetzt beklebt ihr alle Aussenseiten der Box…..
Geldgeschenk7
…..und verziert sie nach euren Wünschen. Ich habe Papierblumen benutzt und diese mit Musterbeutelklammern befestigt.
Geldgeschenk8
Nun nehmt ihr euch eure Geldscheine und die Taschentücher. Klebt sie mit Tesafilm so aneinander, dass ein langes Band entsteht. Natürlich könnt ihr auch mal zwei Geldscheine oder auch zwei Taschentücher aneinander kleben. Reiht alles aneinander, bis die Geldscheine aufgebraucht sind und achtet darauf, dass ihr mit einem Schein abschließt. Jetzt müsst ihr eure Taschentücher-Geldschein-Kette vorsichtig (damit nichts reißt) in die Box hinein tun und zwar soweit, dass am Ende noch ein Geldschein aus der Box herausragt.
Geldgeschenk9
Und voilá… fertig ist euer Geldgeschenk!

Ich hoffe, mein kleines Tutorial für dieses originelle, mal andere Geldgeschenk hat euch gefallen und wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln 😀

Liebe Grüße, eure Ela

Mein Bäumchen hat seinen Platz auf der Fensterbank gefunden!

Gestern habe ich euch ein Tutorial für ein Bäumchen für die Fensterbank zur Verfügung gestellt. Ich habe mein Bäumchen nun fertig gestellt und mich für eine herbstliche Deko entschieden. Dekoblätter, Birnen und Äpfel zieren es nun.

Heute möchte ich euch Bilder vom fertigen Bäumchen zeigen….. wie versprochen.

BäumchenA
Die Blätter, Birnen und Äpfel habe ich mit der Heißklebepistole befestigt – ein schönes Farbenspiel, das macht den Herbst aus.
BäumchenB
Hier noch ein Bild auf der Fensterbank. Leider ist ein besseres Foto nicht möglich, aber ich denke, es ist erkennbar.

Nun ist auch in unser Haus ein wenig der Herbst eingezogen. Auch von draußen ist das Bäumchen ein kleiner Hingucker!

Ich würde mich freuen, wenn ich euch ein wenig inspirieren konnte.

Einen schönen Mittwoch Abend wünscht euch eure Ela!

Tutorial für Bäumchen für die Fensterbank!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht gerade einen grünen Daumen habe 😕 und wer mir ein Blümchen schenkt, der ist froh, wenn sie beim nächsten Besuch noch existiert 😉 😂  Natürlich haben wir auch Grünpflanzen auf der Fensterbank, eben solche, die nicht ganz so anspruchsvoll sind 😊

Als ich mich vor kurzem im WWW auf die Suche nach Ideen für Fensterdeko machte, bin ich auf ein Bild gestoßen von kleinen selbst gemachten Bäumchen. Eine Anleitung dazu gab es leider nicht, aber das Bild habe ich mir gemerkt und nun habe ich versucht es umzusetzen. Für alle, die es gerne nachmachen möchten, habe ich einzelne Schritte bildlich festgehalten.

Benötigtes Material:

  • Pflanzgefäß(e)
  • Äste
  • Steckmasse
  • Grasstecker oder Moos
  • Gartenschere
  • Messer
  • Deko, wie z.B. Pompons, Papier- oder Satinröschen, Wattebällchen
  • Heißklebepistole
  • optional Schleifenband
20151026_151804-1
Links unten im Bild seht ihr meine gekauften Pompons, diese lassen sich aber auch selbst leicht herstellen, wie das geht seht ihr z.B. < hier >. Daneben liegen eingefärbte Wattebällchen. Darüber seht ihr Dekoblümchen. Hier könnt ihr ganz individuell aussuchen, was euch am besten gefällt.

Habt ihr alles zusammen? Dann kann´s los gehen:

20151026_152222-1
Zuerst nehmt ihr euch die Steckmasse und euer Pflanzgemäß und nehmt Maß. Ich habe einfach mein Eimerchen in die Steckmasse gedrückt, um den Umfang des oberen Randes zu ermitteln.
20151026_152241-1
…das sieht dann so aus…
20151026_152319-1
Nun nehmt ihr euch das Messer zur Hand und schneidet die Steckmasse zurecht…
20151026_152509-1
…beachtet (je nach Gefäß) beim Zuschnitt, dass die Steckmasse nach unten hin kegelförmig zuläuft, ansonsten passt sie später nicht in das Eimerchen.
20151026_152543-1
Drückt die Steckmasse in euer Pflanzgefäß. Sollte es nicht passen, einfach nochmal hier und da etwas abschneiden.
20151026_152835-1
Jetzt schneidet euch die Äste (wer mag, kann sie auch noch z.B. weiß streichen) je nach gewünschter Länge zurecht…
20151026_153215-1
…und steckt sie in die Steckmasse.
20151026_153856-1-1
Solltet ihr euch für ein großes Gefäß entscheiden, legt zur Beschwerung ggfls. noch Steine o.ä. mit hinein, damit euer Bäumchen nicht umfällt. Ich habe mich für relativ kleine Eimer entschieden und benötige keine Beschwerung.
20151026_154402-1
Nun wird das ganze noch mit Graspickern oder Moos bestückt, damit die Steckmasse nicht mehr zu sehen ist.
20151026_154300-1
So… schon fast fertig…
Bäumchen
Jetzt noch nach euren Wünschen verzieren und fertig ist euer Bäumchen und kann die Fensterbank zieren! Ich zeige hier mehrere Varianten zur Ansicht, die Deko klebt ihr am besten mit der Heißklebepistole fest. Natürlich könnt ihr auch noch ein Schleifenband befestigen.

Sooooo…… nun muss ich mich entscheiden, welche Deko ich nehmen werde……. wir werden sehen 😉 Ich habe gerade darüber nachgedacht, vielleicht etwas herbstliches zu nehmen, evtl. Mini-Dekokürbisse, Eicheln oder so etwas? Auch eine Idee! 😄 Natürlich kann man das Bäumchen je nach Jahreszeit umdekorieren 😉 Morgen präsentiere ich euch mein Endergebnis.

Ich hoffe, mein kleines Tutorial gefällt euch und ihr habt Freude damit. Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, dann raus damit!

Einen schönen Dienstag wünscht euch eure Ela!