Tutorial für ein geknotetes Wendedreieckstuch – ganz ohne Nähen

Ich habe Geburtstag und ihr bekommt ein kleines Geschenk von mir – ein Tutorial für ein geknotetes Dreieckstuch zum Wenden, das ganz ohne Nähen auskommt 😊

Was ihr braucht? Nicht fransenden Stoff, wie z.B. Jersey, ein Maßband und eine Schere! Ja, das ist schon alles! Ich habe mich für einen Doublejersey entschieden.

Zuerst schneidet ihr euch zwei Dreiecke in der Größe 150 cm x 105 cm zu. Der doppelte Zuschnitt hat den Vorteil, dass ihr das Tuch später auch wenden könnt 😉

 

So sieht das ganze dann aus:

dreieckstuch3

 

Dann legt ihr die Dreiecke aufeinander. Ich habe beide Dreiecke mit der rechten Seite nach oben zusammengelegt, habe aber auch aufgrund des verwendeten Doublejerseys zwei schöne Seiten. Habt ihr diesen Vorteil nicht, legt ihr den Stoff einfach links auf links.

dreieckstuch4

 

Jetzt kommt das Maßband zum Einsatz. Messt zunächst an der kurzen Seite (105 cm) ca. 15 cm vom Rand entfernt. Dieser Rand muss mindestens stehen bleiben, damit wir später die Tücher zusammenknoten können. Jetzt legt ihr das Maßband am Rand (wie auf dem rechten Bild gezeigt) an…..

 

…..und schneidet jeweils links und rechts daneben beide Stofflagen ein. Ich habe sie 6 cm eingeschnitten. Diesen Schritt wiederholt ihr auf der vollen Länge auf beiden Seiten. Stoppt zunächst an der unteren Spitze, wo beide kurzen Seiten zusammenlaufen und schaut, dass sich dort die Einschnitte nicht überkreuzen.

 

Jetzt benötigt ihr ein wenig Geduld. Nehmt euch jeweils einen Einschnitt der oberen und einen der unteren Stofflage…..

dreieckstuch9

 

…..und knotet diese zusammen.Das wiederholt ihr, bis alle Einschnitte verknotet sind.

 

Jetzt knotet ihr nur noch die Enden zusammen…..

 

…..und schon ist euer Dreieckstuch fertig!

dreieckstuch15

dreieckstuch16

 

So sieht das ganze dann aus! Ein individueller Look!

 

Ich hoffe, euch gefällt das Tutorial und ich freue mich auf Bilder von euren Werken ☺

Natürlich könnt ihr mit den Maßen des Dreiecks ein wenig spielen, auch die Einschnitte könnt ihr schmaler und/oder länger machen.

Viel Spaß beim Nachmachen und eine schöne Weihnachtszeit 🎅 wünscht euch eure Ela!

 

 

 

Advertisements

Freebook Österlicher Münzschlucker, Geschenk-, Schlüssel- oder Bäumchenanhänger

Heute melde ich mich mit einem kleinen Osterfreebie für einen Münzschlucker, Geschenk-, Schlüssel- oder auch Bäumchenanhänger.

Bild1

Wenn ihr noch nach einer schnell und einfach genähten Kleinigkeit zu Ostern sucht, ist das hier vielleicht genau das Richtige für euch.

Die Anleitung könnt ihr euch hier herunterladen, das Schnittmuster findet ihr hier.

Ich wünsche euch viel Spaß damit, eure Ela!

Freebook „MuFu-Täschchen“

Das „MuFu-Täschchen“ ist ein MUltiFUnktionales, einfach und schnell genähtes Täschchen, angelehnt an ein Utensilo.

Mufu3

Je nachdem, für welche Größe und welchen Stoff du dich entscheidest, kannst du sie individuell nutzen. Nähst du sie z.B. aus Baumwollstoff, finden dort Nähutensilien, Stifte & Co. Platz. Nähst du sie aus beschichteter Baumwolle oder Wachstuch, kannst du sie z.B. als Kosmetiktasche nutzen. Aus (Kunst)leder genäht bekommt sie einen „edlen“ Touch. Deinen Ideen sind also keine Grenzen gesetzt!

Mufu2

Das beste daran ist, dass du bestimmst, wie groß dein Täschchen werden soll. Ich erkläre dir in meiner Anleitung, wie du schnell und einfach dein individuelles Schnittmuster erstellen kann.

 

Das Freebook kannst du hier herunterladen. Ich wünsche dir viel Freude damit 🙂

Liebe Grüße, eure Ela

 

Kurzanleitung Schrägband über Eck annähen

Hier möchte ich Dir schildern, wie ich Schrägband über Eck annähe. Los geht´s!

Schrägband1
Zuerst klammere bzw. stecke ich den ersten Teil des Schrägbands fest. Den Anfang klappe ich um, um späteres Ausfransen zu vermeiden.
Schrägband3
Dann nähe ich das Schrägband auf der gesteckten Seite an, allerdings nähe ich nicht bis zum Ende, sondern stoppe ca. 0,5 cm vor´m Ende.
Schrägband17
Nun hebe ich das Nähfüßchen an, ziehe den Stoff vorsichtig ein wenig heraus und klappe das Schrägband im rechten Winkel nach rechts oben um.
Schrägband18
Danach klappe ich das Schrägband wieder im rechten Winkel nach links zurück, so dass es an beiden Seiten bündig abschließt.
Schrägband7
Jetzt kann mir den Stoff entsprechend drehen, das Nähfüßchen wieder senken und weiter nähen (das Ende des Schrägbands klappe ich ebenfalls um, um Ausfransen zu vermeiden).
Schrägband8
So sieht das ganze nun aus.
Schrägband9
Das Schrägband stülpe ich anschließend auf die linke Seite des Stoffes…

 

Schrägband11
…und stecke es fest.
Schrägband12
Die Ecke streiche (ggfls. bügeln) ich schön glatt. Ebenso verfahre ich mit der nächsten Seite.
Schrägband13
So sieht es nun von links aus…
Schrägband14
…und so von rechts.
Schrägband16
Schrägband fest steppen und fertig!

 

War doch gar nicht so schwer, oder?

Ich freue mich, wenn Dir mein kleines Tutorial gefallen hat. Natürlich darfst du es gerne mit anderen teilen 😀

Viel Erfolg bei der Umsetzung und bis zum nächsten Mal, eure Ela!

 

Freebooks & Tutorials

Hier findet ihr meine Freebooks & Tutorials auf einen Blick. Den Download findet ihr, wenn ihr auf das entsprechende Bild klickt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen und/oder Basteln und freue mich über Bilder eurer Werke.

„MuFu-Täschen“

Mufu3

„SCHuHtensilo“

Bild1

 

Erweiterung „SCHuHtensilo to go“

Bild1

Ergänzung zum „SCHuHtensilo“ – Anleitungen für diverse Gestaltungsideen

BildABildB

Kurzanleitung Schrägband über Eck annähen

Tutorial „Geldgeschenk“

Geldgeschenk9

Tutorial „Bäumchen für die Fensterbank“

BäumchenA

 

 

 

Ergänzung zum „SCHuHtensilo“ – Anleitungen für diverse Gestaltungsideen

Heute habe ich mein ergänzendes Freebook zum „SCHuHtensilo“ fertig gestellt und möchte es euch natürlich nicht lange vorenthalten. Das Freebook „SCHuHtensilo“ könnt ihr euch hier herunterladen, das „SCHuHtensilo to go“ gibt es hier.

Ich möchte euch zeigen, was ihr alles mit ein paar Kniffen aus dem Utensilo zaubern könnt. Ob zur Schmuckaufbewahrung, für Schals, Tücher, Gürtel & Co., für Brillen, als Memoboard oder Zeitungsrolle – all diese Ideen habe ich in diesem Ergänzungsfreebook zusammengefasst.
BildA

BildB

 

Möchtet ihr euer Utensilo nicht in den Kleiderschrank sondern an die Wand hängen? Auch das ist kein Problem 😉

Das ergänzende Freebook für die Gestaltungsideen könnt ihr euch hier herunterladen.

Ich wünsche euch viel Spaß damit und freue mich auf viele individuelle Utensilos und Organizer  😀

Liebe Grüße zur Wochenmitte sendet euch eure Ela

 

Das „SCHuHtensilo to go“

Kennt ihr das auch, wenn ihr Urlaub machen wollt und die Schuhe müssen mit in den Koffer? Da werden die Schuhe ganz gerne mal in eine Plastiktüte oder einen anderen Beutel gestopft und irgendwo in den Koffer gequetscht. Oft muss man sogar aus Platzmangel auf das ein oder andere Paar verzichten, was gerade den Frauen nicht immer ganz leicht fällt 😉

Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, dass man das „SCHuHtensilo“ doch sicher auch so gestalten kann, dass es flach zusammengeklappt mit in den Koffer passt. Das Beste daran ist, dass diese Ergänzung mit ein paar wenigen Zwischenschritten machbar ist 🙂

Nachfolgend beschreibe ich, wie du dein SCHuHtensilo in einen Reisebegleiter verwandeln kannst.

Bild1

Anstatt Vorder- und Rückteil in einem Schritt zu schließen, verfährst du folgendermaßen:

  • lege die Aufhängelaschen aufeinander und richte sie wie im Freebook beschrieben zwischen der oberen Kante des Vorder- und Rückteils aus
  • lege Vorder- und Rückteil rechts auf rechts zusammen und schließe nur die obere kurze Seite mit 1 cm Nahtzugabe
  • klappe die Teile wieder auseinander, lege sie links auf links zusammen und stecke alle Seiten fest
  • nun klappst du das untere Drittel zweimal nach oben um

 

Wenn du mit KamSnaps arbeitest, folge den nachfolgenden Schritten. Die Vorgehensweise mit Klettband beschreibe ich auf der nächsten Seite.

  • klappe die Aufhängelaschen nach unten um und markiere die Stelle, wo die KamSnaps der längeren Aufhängelasche auftreffen (ich nutze zur Markierung einen Sublimatstift)

Bild5.jpg

  • befestige die KamSnaps an der zuvor markierten Stelle, achte darauf, dass du das richtige Gegenstück verwendest

Bild6.jpg

  • klappe nun dein SCHuHtensilo wieder auseinander, lege Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander und schließe alle Seiten wie im Freebook beschrieben

 

Wenn du mit Klettband arbeitest, folge den nachfolgenden Schritten.

  • klappe die Aufhängelaschen nach unten um und markiere die Stelle, wo das Klettband der längeren Aufhängelasche auftrifft (ich nutze zur Markierung einen Sublimatstift)

BildA.jpg

  • befestige das Klettband an der zuvor markierten Stelle (ich habe es mit Stylefix festgeklebt) und nähe es an, achte darauf, dass du das richtige Gegenstück verwendest

BildB.jpg

  • klappe nun dein SCHuHtensilo wieder auseinander, lege Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aufeinander und schließe alle Seiten wie im Freebook beschrieben

 

Jetzt kannst du dein „SCHuHtensilo to go“ bequem und platzsparend in deinen Koffer packen und mit auf Reisen nehmen 🙂

Ich hoffe, euch hat meine Kurzanleitung gefallen, gerne könnt ihr euch sie HIER im PDF-Format runterladen.

Ich wünsche euch viel Spaß damit, liebe Grüße, eure Ela!

Freebook „SCHuHtensilo“

Endlich ist es so weit! Mein erstes Freebook, das „SCHuHtensilo ist online! 😄

Die Idee dazu kam mir bereits im Spätsommer letzten Jahres, als ich meine Sandalen und Ballerinas weg geräumt habe. Aus Platzmangel wurden die Sommerschuhe dann gestapelt aufbewahrt, um sie dann im nächsten Sommer platt gedrückt wieder hervor zu kramen. Leider fehlte mir bis jetzt einfach die Zeit für die Umsetzung. Aber jetzt! Jetzt komme ich endlich dazu! Was könnte es für einen schöneren Grund geben ein Freebook zu schreiben, als erstaunliche 100 Likes auf meinem Facebookprofil.

 

Das Freebook könnt ihr hier HIER herunterladen.

Es ist sicher nicht perfekt, ich bin kein guter Erklärbär und auch nicht DER Fotograf….. aber….. es ist mein allererstes Freebook. Ich habe alles gegeben und versucht, jeden Schritt zu fotografieren und aufzuschreiben und ich muss gestehen….. ich bin ein wenig stolz, es endlich fertig gestellt zu haben 😄

Ich muss sagen, es hat unheimlich viel Spaß gemacht 😊 eine Fortsetzung ist also nicht ausgeschlossen 😉

Ich freue mich auf euer Feedback und natürlich auch über Bilder eurer Werke.

Viel Spaß beim Nachnähen und liebe Grüße, eure Ela

 

Tutorial für Bäumchen für die Fensterbank!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht gerade einen grünen Daumen habe 😕 und wer mir ein Blümchen schenkt, der ist froh, wenn sie beim nächsten Besuch noch existiert 😉 😂  Natürlich haben wir auch Grünpflanzen auf der Fensterbank, eben solche, die nicht ganz so anspruchsvoll sind 😊

Als ich mich vor kurzem im WWW auf die Suche nach Ideen für Fensterdeko machte, bin ich auf ein Bild gestoßen von kleinen selbst gemachten Bäumchen. Eine Anleitung dazu gab es leider nicht, aber das Bild habe ich mir gemerkt und nun habe ich versucht es umzusetzen. Für alle, die es gerne nachmachen möchten, habe ich einzelne Schritte bildlich festgehalten.

Benötigtes Material:

  • Pflanzgefäß(e)
  • Äste
  • Steckmasse
  • Grasstecker oder Moos
  • Gartenschere
  • Messer
  • Deko, wie z.B. Pompons, Papier- oder Satinröschen, Wattebällchen
  • Heißklebepistole
  • optional Schleifenband
20151026_151804-1
Links unten im Bild seht ihr meine gekauften Pompons, diese lassen sich aber auch selbst leicht herstellen, wie das geht seht ihr z.B. < hier >. Daneben liegen eingefärbte Wattebällchen. Darüber seht ihr Dekoblümchen. Hier könnt ihr ganz individuell aussuchen, was euch am besten gefällt.

Habt ihr alles zusammen? Dann kann´s los gehen:

20151026_152222-1
Zuerst nehmt ihr euch die Steckmasse und euer Pflanzgemäß und nehmt Maß. Ich habe einfach mein Eimerchen in die Steckmasse gedrückt, um den Umfang des oberen Randes zu ermitteln.
20151026_152241-1
…das sieht dann so aus…
20151026_152319-1
Nun nehmt ihr euch das Messer zur Hand und schneidet die Steckmasse zurecht…
20151026_152509-1
…beachtet (je nach Gefäß) beim Zuschnitt, dass die Steckmasse nach unten hin kegelförmig zuläuft, ansonsten passt sie später nicht in das Eimerchen.
20151026_152543-1
Drückt die Steckmasse in euer Pflanzgefäß. Sollte es nicht passen, einfach nochmal hier und da etwas abschneiden.
20151026_152835-1
Jetzt schneidet euch die Äste (wer mag, kann sie auch noch z.B. weiß streichen) je nach gewünschter Länge zurecht…
20151026_153215-1
…und steckt sie in die Steckmasse.
20151026_153856-1-1
Solltet ihr euch für ein großes Gefäß entscheiden, legt zur Beschwerung ggfls. noch Steine o.ä. mit hinein, damit euer Bäumchen nicht umfällt. Ich habe mich für relativ kleine Eimer entschieden und benötige keine Beschwerung.
20151026_154402-1
Nun wird das ganze noch mit Graspickern oder Moos bestückt, damit die Steckmasse nicht mehr zu sehen ist.
20151026_154300-1
So… schon fast fertig…
Bäumchen
Jetzt noch nach euren Wünschen verzieren und fertig ist euer Bäumchen und kann die Fensterbank zieren! Ich zeige hier mehrere Varianten zur Ansicht, die Deko klebt ihr am besten mit der Heißklebepistole fest. Natürlich könnt ihr auch noch ein Schleifenband befestigen.

Sooooo…… nun muss ich mich entscheiden, welche Deko ich nehmen werde……. wir werden sehen 😉 Ich habe gerade darüber nachgedacht, vielleicht etwas herbstliches zu nehmen, evtl. Mini-Dekokürbisse, Eicheln oder so etwas? Auch eine Idee! 😄 Natürlich kann man das Bäumchen je nach Jahreszeit umdekorieren 😉 Morgen präsentiere ich euch mein Endergebnis.

Ich hoffe, mein kleines Tutorial gefällt euch und ihr habt Freude damit. Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, dann raus damit!

Einen schönen Dienstag wünscht euch eure Ela!